Was ist Taekwondo?

Taekwondo ist heute ein weltweit praktizierter Kampfsport, der sich insbesondere durch Schnelligkeit und Dynamik sowie spektakuläre Fußtechniken auszeichnet. Seine ureigene Geschichte als moderner Kampfsport ist vergleichsweise kurz, aber sehr erfolgreich. Taekwondo steht zwar in der mehrere Jahrhunderte alten Tradition koreanischer Kampfkünste, hat jedoch keinen direkten Vorläufer. Es entwickelte sich erst nach der japanischen Besatzung (1910-1945) in Korea. Bis dahin war lange Zeit alles traditionell Koreanische verboten. Entsprechend wurde Taekwondo anfangs durch das japanische Karate beeinflusst. Erst später wurden wieder traditionelle Elemente, z.B. des koreanischen Taekyeon, aufgenommen. Der Begriff Taekwondo tauchte erstmals 1955 auf. Ab 1965 wurde dieser attraktive Kampfsport auch im deutschsprachigen Raum bekannt. Heute ist Taekwondo eine anerkannte olympische Disziplin.

 

Das Wort Taekwondo setzt sich aus den folgenden drei Silben zusammen:

  • Tae: Tritt (für alle Fußtechniken),
  • Kwon: Faust (für alle Hand- und Armtechniken) und
  • Do: Weg (der Geist, wie im Deutschen auch als Methode oder Zielstreben zu verstehen).

 

Weltweit gibt es zwei große Weltverbände (ITF und WTF). Die Techniken und Stile beider Verbände sind im Grunde identisch. Unterschiede bestehen hauptsächlich in den sogenannten Formenläufen und im sportlichen Kampf (Semi-Kontakt, Vollkontakt). In Deutschland wird Taekwondo von der Deutschen Taekwondo Union (DTU) beim Deutschen Sportbund (DSB) vertreten.

 

Der sportliche Wettkampf ist jedoch nur die populäre Seite des Taekwondo. Tatsächlich beinhaltet Taekwondo viel mehr Disziplinen, die unterschiedlich intensiv trainiert werden können:

  1. Formenlauf: festgelegte Techniken werden in vorgegebener Reihenfolge durchgeführt.
  2. Selbstverteidigung: gegen einen/mehrere unbewaffnete oder bewaffnete Gegner.
  3. Sparring: Einschrittkampf und Freikampf, als abgesprochener oder freier Kampf in verschiedenen Kombinationen.
  4. Wettkampf: Leicht-, Semi- oder Vollkontaktkampf gegen einen Gegner.
  5. Bruchtest: Zerstören von Holzbrettern oder Ziegeln mittels Taekwondo-Techniken.
  6. Grundschule: Gymnastik und Theorie, die auch die Vermittlung einer Lebenseinstellung umfasst, die allgemein als DO bezeichnet wird.

Insbesondere diese Vielfalt an Disziplinen ermöglicht jedem, egal welchen Alters und Geschlechts Taekwondo zu erlernen und zu praktizieren.

Anstehende Events

2019-10-03 01:00 – 2019-10-19 23:59 Herbstferien

Neuigkeiten

2019-02-03 19:36

Osterferien 2019

Kein Training im Zeitraum vom 13. Apr. - 28. Apr. 2019!

Weiterlesen …

2019-02-03 19:29

Winterferien 2019

Kein Training im Zeitraum vom 04. Feb. - 08. Feb. 2019!

Weiterlesen …

2018-10-22 14:01

Herbstferien 2018

Kein Training in den Herbstferien zwischen dem 22.10.2018 - 02.11.2018

Weiterlesen …

Vereins Newsletter abonnieren